Was macht eine/n gute/n Designer/in aus?

"Natürlich eine gute Ausbildung!" - wäre jetzt die hier vermutete Antwort im Blog einer Akademie. Nicht ganz falsch, aber eben auch nicht ganz richtig!

Natürlich ist es von Vorteil, für die Erstellung von gelungenem Design bestimmte kulturelle Fähigkeiten wie die Sprache oder das bildnerische Gestalten gut zu kennen und anwenden zu können. Mindestens genauso wichtig aber sind "skills", die man auf keiner Hochschule oder Akademie lernen kann und die dennoch entscheidend sind für die Qualität von Design.

 

"Gestaltung ist Haltung."

Das Zitat stammt von Helmut Schmid, einem der bedeutendsten deutschen Typografen des 20. Jahrhunderts, der u. a. auch das gestalterische Erscheinungsbild der SPD ganz wesentlich mit geprägt hat. "Haltung" könnte hier wohl auch durch den Begriff "menschlich" ersetzt werden. Oder besser: "Gestaltung von Menschen für Menschen". Denn genau das ist bei allen gestalterischen Fragen die absolute, zugrunde liegende Wahrheit: Es muss von Menschen f ü r Menschen gemacht sein - sonst taugt es nur schwerlich. Für all jene Filmer, Fotografen, Grafik- und Webdesigner, die gewerbsmäßig ihren Lebensunterhalt mit Gestaltung bestreiten, müsste die Schmidt'sche Erkenntnis dann in etwa auch lauten: "Sie machen Werbung für Menschen. Nicht für Kunden." Würde diese Formel öfter beherzigt, würde unser aller Alltagskultur mit Sicherheit oftmals anders aussehen - oftmals ansprechender, oftmals spannender.

 

Was heißt das (nicht nur) für angehende Designer?

Aus dieser Erkenntnis heraus kommt der altbekannten Alltagsweisheit "das ganze Leben ist ein Lernprozess" eine aktualisierte Bedeutung zu. Denn: Was man in Studium und Ausbildung lernt, kann somit jederzeit gewinnbringend ergänzt werden - durch außerschulische Lerninhalte, die ebenso wichtig sind für gute, professionelle Gestalter - hier ein kleiner Lehrplanauszug:

 

- Lieben Sie die Menschen

- Gehen Sie weg, schauen Sie sich viel an (Konzerte, Ausstellungen etc.)

- Umgeben Sie sich mit vielen, ganz unterschiedlichen Menschen

- Reden Sie viel mit anderen und fragen Sie sie, was diese bewegt?

- Leiden Sie an schlechter Werbung (wenn es sein muss, wie ein Schwein!)

- Finden Sie gute Werbung gut (auch wenn Sie nicht von Ihnen ist)

- Beobachten Sie Kinder und deren Strategien für maximalen Lebensgenuss - hier kann man lernen, was wirklich Spass macht

Autor: Nils Hemmen