Wie organisiere ich Top-Models für „No-Budget“?

Zugegeben, eine s**blöde Frage, auf die es eigentlich nur eine Antwort geben kann: „Gar nicht!“ … es sei denn, man studiert an der Lazi-Akademie.

Hier ermöglicht seit geraumer Zeit die Zusammenarbeit mit der BEAST, der Beauty Academy Stuttgart, eine Win-win-Situation der besonders schwäbischen, sprich: sparsamen Art. Yannis Koschel, Fotografiestudent im 5. Semester gibt Nils Hemmen Auskunft über das neue „Joint venture(le)“ der Extraklasse …

> Yannis, was muss frau/man tun, um mit den „BEASTern“ in Kontakt zu kommen?

Der Kontakt läuft über Axel. Wir zum Beispiel haben in der Woche vor den Ferien einen Workshop mit denen zusammen gemacht, wobei 5 VisagistInnen und 5 Fototeams von uns einen Tag zusammengearbeitet haben.

> Was passierte da genau?

Zuerst haben die „Visas“ einen Schmink- und Haar-Look vorgegeben und wir mussten dazu passendes Licht setzen. In der zweiten Runde lief’s dann genau umgekehrt – wir haben ein Licht vorgegeben und die mussten Schminke und Frisur darauf abstimmen. Eine Win-win-Situation also mit Super-Bildern als Ergebnis.

> Was sollen jetzt diejenigen machen, die auch mal so eine Session mitmachen möchten?

Also ich denke, entweder mit Axel reden oder gleich bei BEAST anrufen. Die suchen dort auch immer wieder Fotografen, um ihre Arbeiten kostenlos ablichten zu lassen – genau wie wir halt auch immer wieder top-geschminkte und -gestylte Models gern umsonst vor der Linse haben. Und das Coolste daran ist noch, dass man dann über diese Leute dort wiederum Kontakte zu anderen Models bekommt. Und somit zum Beispiel auch im Hinblick auf das eigene Diplom schon im vorab eine richtig gute Modelkartei zusammenbekommt

 

Im ersten Bild, haben die

> Visas einen Schmink/Haar-Look, vorgegeben und wir mussten dazu passendes

> Licht setzen und in der zweiten Runde war es umgekehrt.. wir haben ein

> Licht vorgegeben und die Visas haben passende Schminke drauf geklatscht.

> Eine WIN-WIN Situation mit 2 tollen Bildern als Ergebnis.