Die Wolverhampton School of Art gehört zu einer der besten Ausbildungsstätte in England und ist seit 2008 offizieller Partner der Lazi Akademie.

Ziel ist es, den Absolventen nach der dreijährigen Ausbildung, in einer der drei Fachbereiche Film- und Mediendesign, Grafik und Kommunikationsdesign und Fotodesign den direkten Einstieg in ein international anerkanntes Master of Arts Studium zu ermöglichen.

Die Kooperation ermöglicht es, die Vorteile einer schulischen, praxisorientierten und staatlich anerkannten Vollzeitausbildung mit einem Masterstudium zu verbinden und somit die Chancen auf einen erfolgreichen Einstieg in Medienbranche nochmal zu verbessern.

Für die Zulassung zum Masterprogramm bieten wir einen speziellen Englisch-Vorbereitungskurs an. Zudem schreiben unsere Studierenden neben der praktischen Abschlussarbeit zusätzlich eine schriftliche Thesis. Das Bewerbungsverfahren wird durch die Akademie moderiert und garantiert eine reibungslose Immatrikulation an der Wolverhampton School of Art in England.

Voraussetzung ist die staatlich anerkannte Ausbildung an der Lazi Akademie.

Ort
Wolverhampton School of Art, England

Dauer
Vollzeit (1 Jahr), Teilzeit (2 Jahre)

Vorraussetzung
Ausbildung an der Lazi Akademie
Abitur oder mittlere Reife

Abschluss
MA Digital and Visual Communications

Studiengebüren
6400,- £ pro Jahr (Stand Okt. 2020)

Spezialisierung
Design for Advertising
Graphic Communication
Illustration
Multimedia Design
Video and Film
Photography
Animation
Games Design

ah

Studienberatung
Andreas Helm
0711 937 8380

Beste Karrieremöglichkeiten
und Jobchancen

Studieren ohne Abitur
möglich

Modernste Studios und
Werkstätten

International anerkannter
Master of Arts

Ob mir die Lazi gefallen hat und ob ich sie weiterempfehlen würde? „Ich bin für diese Ausbildung 500 Kilometer von zu Hause weggezogen und es war die beste Entscheidung meines Lebens.

Die Zeit, die ich an der Lazi verbrachte war super! Ich habe viel gelernt, unglaublich viele tolle Menschen (Spinner) kennengelernt und wurde sehr gut auf das Berufsleben vorbereitet. Ich würde sofort und ohne Einschränkung wieder kommen!

Über die 3 Jahre hinweg an der Lazi Akademie, im Bereich Fotodesign unter der Leitung von Axel Schäfer, wurde ich vom halbwissenden zum professionellen Fotodesigner ausgebildet.

Der MA – Digital and Visual Communications beschäftigt sich grundsätzlich mit der Theorie und Praxis von digitaler und visueller Kommunikation.

Der Studiengang ist stark international geprägt. Studenten aus aller Welt – vorwiegend aus China, Nigeria, Indien, Saudi-Arabien, Malaysia, Polen Griechenland, Deutschland sowie Großbritannien – studieren an der School of Art und bieten über das Studium hinaus zudem die Möglichkeit auf internationalen Kontakt und Vernetzung.

Das Studium schult zum einen die Designfähigkeiten der Studierenden auf höchstem Niveau, zum anderen vermittelt es aber auch tiefe Kenntnisse über die Bedeutung von Design in den Bereichen Marketing und Markenführung (Branding).

Die Studienziele werden erreicht über:

  • Kennenlernen und Erlernen aktueller Forschungsmethoden und Praktiken
  • Bewerten kunstgeschichtlicher Schlüsselideen von der Vormoderne bis zur Postmoderne, die unseren heutigen Begriff von Design geprägt haben
  • Fähigkeit kreative Prozesse von der Ideenfindung bis zur materiellen Herstellung von Design- oder Kunstobjekten theoretisch zu erfassen
  • Beziehung von materieller und digitaler Ausgestaltung kreativer Prozesse
  • Ausarbeiten und Präsentieren einer eigenen Studienarbeit als Ausstellung, Portfolio oder Dissertation in Theorie und Praxis sowie das erworbene Wissen über Designmethodiken, -prozesse und -technologien sowie deren theoretische Grundlagen in diese praktische Abschlussarbeit mit einzuarbeiten.
  • das selbstgesteuerte Organisieren des eigenen Studiums über Vorlesungen und Seminare, die dazu dienen, sinnvolle Strategien und Methoden zu entwickeln, um erfolgreich den Masterabschluss zu gestalten.

Die School of Art ist Teil der Universität Wolverhampton und bietet Bachelor und Master-Programme für ca. 6000 Studierende an. Die School of Art hat seit den 1850er Jahren eine lange und erfolgreiche Geschichte und bietet ein breites Kursangebot, eine exzellente Einrichtung und spezielle Studios und Workshop-Spaces. 

Die School of Art dominiert mit dem von Charles Wheelers entworfenen Gebäude die Skyline von Wolverhampton. Die Studenten der Kunst- und Designstudiengänge sind Teil einer kreativen und praxisorientierten Gemeinschaft, in der sie Zeit, Raum und Ressourcen finden, um als Macher hochqualifizierte Fähigkeiten zu erwerben und den historischen und zeitgenössischen Umfang ihrer Arbeit verstehen zu lernen.

Die Wolverhampton School of Art bestimmt bereits seit 1850 den Charakter der Stadt. Seit im Oktober 1970 das jetzige Gebäude fertiggestellt und bezogen wurde, prägt die imposante und mutige Architektur von Charles Wheeler dazu das visuelle Erscheinungsbild der Stadt.

Was das inhaltliche Erscheinungsbild der Stadt anbelangt, tragen dazu bedeutende Ausstellungen, Konferenzen, Kunstfeste und öffentliche Vorträge bei, die die allgemeine Öffentlichkeit, die Partner aus der Industrie sowie den Lehrkörper und die Studentenschaft immer wieder zusammenbringen.  
 

Seit über 180 Jahren ist die University of Wolverhampton nahe Birmingham eine erstklassige Ausbildungsstätte mit vier Fakultäten.

Im 19. Jahrhundert ursprünglich als technische Ausbildungsstätte für berufstätige Männer gegründet, kam im Jahr 1851 die School of Arts hinzu, die fortan den Ruf der Hochschule ganz wesentlich prägte. Heute absolvieren jährlich über 4.000 Studierende ihre Abschlüsse in über 70 unterschiedlichen Fachrichtungen. Laut einer aktuellen Umfrage liegt die Beschäftigungsquote von Absolventen der University of Wolverhampton mit 96% im internationalen Vergleich weit über dem normalen Durchschnitt anderer Hochschulen.
 

 

Die Unterbringungskosten für Studenten in Wolverhampton sind vergleichbar mit denen in Deutschland. Die Universität selbst bietet allen Studierenden die campus-nahe Unterbringung in verschiedenen Wohnheimen an.

Hier können Studierende wählen zwischen einer Standard- und einer etwas komfortableren Unterkunft mit größerem Zimmer und eigenem Bade- und Toilettenbereich. Beiden Unterbringungsmöglichkeiten ist gemeinsam, dass man sich mit mehreren Kommilitonen eine Küche und ein Gemeinschaftszimmer teilt. Die Unterbringungskosten werden für 1 Jahr im voraus bezahlt und beinhalten sämtliche Nebenkosten wie Strom, Wasser, Internet etc. sowie die Reinigung der Gemeinschaftsbereiche. 

Die Anbindung an die Innenstadt sowie an Einkaufsläden ist sehr gut. Darüber hinaus besteht für alle Studierende kostenfreier Bus-Shuttle zu Universitätsgebäuden, die etwas weiter entfernt liegen. Die nächstgelegene Großstadt ist Birmingham. Diese ist mit dem Zug in ca. 20 Minuten zu erreichen.  
 

Studieren in England – auch zukünftig erstklassig
Das Vereinigte Königreich hat mit die besten Universitäten der Welt – Cambridge oder Oxford lassen grüßen. Das führt bis heute dazu, dass im statistischen Vergleich die Hochschulabsolventen Englands beträchtlich höhere Gehälter erhalten, als die Uni-Absolventen anderer Länder. Und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.

Studieren weiterhin auf höchstem Niveau
Auch nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU am 31.01.2020 wird sich für ausländische Studierende nichts wesentlich verändern. Der Abschluss und die Studienleistungen werden weiterhin in Deutschland vollumfänglich anerkannt. Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFÖG) wird weiterhin für die Dauer bis zu einem Jahr gewährleistet.

Das Aufbaustudium zum Masterabschluss in England bleibt somit – wie alle anderen Studiengänge auch – weiterhin hochklassig.