Die Ausbildung bei Film und Fernsehen

Du willst etwas im Bereich der Medien Film und Fernsehen machen? Dann entscheide dich für eine Ausbildung im 360 Grad-Format wie sie die Lazi Akademie in Esslingen bei Stuttgart bietet. Hier lernst Du intensiv, von Produktion zu Produktion, wie vor und hinter den Kameras gearbeitet wird. Du brennst darauf, mit Schauspielern und Moderatoren vor der Kamera zu arbeiten, genauso wie beim Produzieren hinter den Kameras positioniert zu sein oder auch verantwortungsvolle Aufgaben in der Vorproduktion zu übernehmen. Die digitale Postproduktion, der Schnittund die Vertonung faszinieren dich? Im Fachbereich Film und Mediendesign erhältst du während deiner dreijährigen Ausbildungszeit auf einem der begehrten Ausbildungsplätze den kreativen Rundum-Blick – auch im Hinblick auf die vielen Aufgaben und Berufe in diesem Metier. 

Du lernst Schauspieler zu casten, Produktionen zu kalkulieren, Verträge abzuschließen, Exposés, Treatments und Drehbücher zu schreiben, Sende- und Aufführungsrechte einzuholen, Ideen für Medienformate zu konzeptionieren und vieles mehr. Welche praktischen Produktionserfahrungen du an der Lazi Akademie machen wirst, welche Berufe du als ausgebildete/r Mediendesigner/in später ergreifen kannst und wie du nach deiner Ausbildung sogar noch zügig per super-schnellem Aufbau-Studium den Masterabschluss in Sachen Medien anhängen kannst erfährst du hier. Einen ersten Überblick über die Lerninhalte deiner Ausbildung zum Mediengestalter im Fachbereich Film und Mediendesign an der Lazi Akademie kannst du hier sehen:

Jobs bei Film und Fernsehen

Der Bereich Film und Fernsehen bietet eine sehr große Bandbreite möglicher Jobs. Vor allem professionelle Mediengestalter/innen sind hier immer wieder sehr gefragt.

Vorproduktion: 
Maskenbildner, Raumausstatter, Medienkaufleute, Redakteure, Off-SprecherInnen, Musikproduzenten, Mediengestalter

Hauptproduktion:
Schauspieler, Moderatoren, Stuntleute, Showassistenten, eventuelle Jurymitglieder, Co-Moderatoren, Künstler, Regisseure, Aufnahmeleitung, Kameraleute, Dramaturgen, Synchronsprecher/-übersetzer, Mediengestalter
etc.

MediengestalterInnen sind die „Flexibilisten“ bei Film und Fernsehen

Was sofort auffällt ist, dass der Ausbildungsberuf MediengestalterIn gleich zweimal genannt ist. Einmal in der Vor- und einmal in der Hauptproduktion. Wenn du also vom Typ her eher die berufliche Abwechslung suchst und dich dazu mit möglichst vielen unterschiedlichen Anregungen in deinem Arbeitsalltag auseinandersetzen willst, solltest du über eine Ausbildung zum/zur MediengestalterIn bzw. über eine Bewerbung dafür nachdenken. Die Ausbildung zum Mediengestalter - Film und Audiovision an einer Berufsfachschule wie beispielsweise der Lazi Akademie in Esslingen bei Stuttgart, garantiert dir die praktische Vielfalt von Medien-Erfahrungen, die du später beim Film und Fernsehen einfach brauchst.

Ausbildung Film und Fernsehen – am Start erkennt man die Gewinner

Während deiner dreijährigen Ausbildungszeit an der „Lazi“ arbeitest du in kleinen Teams an den unterschiedlichsten Projekten mit: Spielfilme, Liveshows, Werbespotproduktionen, Trickfilme, 3D-Animationen, Livestreams, Dokumentationen, Talkshows sind von Beginn an dein Betätigungsfeld. Begleitet wirst du hier stets von gestandenen Profis aus der Medienbranche. Sie geben dir Rückmeldung und Tipps wie du noch besser produzierst und vermitteln dir genau wie in einem Studium per Theorie-Unterricht, was in Sachen Medien wirklich wichtig ist, wenn man zum Film und Fernsehen will.

Hast du gewusst, dass im Ausbildungsbereich Audiovisuelle Mediengestaltung die Abschlussquote der Berufe mit am höchsten ist? Satte 78% aller Anfänger ziehen nach ihrer Bewerbung die Ausbildung bis zum Ende erfolgreich durch. Das liegt mit Sicherheit auch an der enormen Vielfältigkeit der Themen, die die Ausbildung zum/zur MediengestalterIn auszeichnet. Langeweile kommt hier praktisch niemals auf. Und wenn’s danach dann doch noch ein akademischer Titel sein soll, hast du mit dem Diplom der Lazi Akademie die Möglichkeit, in nur einem zusätzlichen Jahr den Masterabschluss dranzuhängen. Das beflügelt nicht nur den persönlichen Stolz, sondern auch die persönlichen Einnahmen, denn das Gehalt steigt mit einem Masterabschluss bei Unternehmen in vielen Berufen der Medienbranche üblicherweise nochmal beträchtlich an.

Infotag Mediengestalter

Wenn du Abitur oder Realschulabschluss hast bzw. Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung, dann kannst du dich auf einen der begehrten Plätze zur Ausbildung Film und Fernsehen an der Lazi Akademie in Esslingen bei Stuttgart bewerben. Wie du gesehen hast, ist das der erste Schritt zum späteren Schritt in viele Berufe von Unternehmen der Medienbranche – von der Planung bis zur Produktion. Am besten, du besuchst vorher einen der monatlich stattfindenden Infotage, an dem du sowohl an Dozenten wie auch Auszubildende deine persönlichen Fragen stellen kannst bezüglich der bei uns zur Verfügung stehenden Ausbildungsplätze. Zudem kannst du da auch viel erfahren über die gerade laufenden Projekte im Fachbereich Film und Mediendesign der Akademie sowie über unsere Realaufträge für Unternehmen.

Übrigens: Sollten die Termine unserer Infotage nicht in deine Terminplanung passen, kannst du mit uns auch jederzeit deinepersönliche Campusführung vereinbaren. Ein persönlicher Coach zeigt dir hier online oder persönlich – je nachdem, was dir lieber ist – ausführlich unseren Campus und gibt dir Auskunft über Themen wie: Berufe, die du nach deiner Ausbildung ergreifen kannst, warum wir bei Unternehmen so beliebt sind, wo die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten zu einem Studium liegen oder wie du einen unserer sehr begehrten Ausbildungsplätze erhalten kannst bzw. wie du deine Bewerbung dafür starten kannst.

Nächste Führung am: 04. August 2020

TAGE

STD

MIN

SEK