Limitiertes Info-Paket!

Jetzt per Post zu dir nach Hause.

Heute schon 6 mal bestellt!

* Pflichtfeld
Deine Daten sind bei uns sicher. Ich willige in die in der Datenschutzerklärung beschriebene Vereinbarung meiner Daten ein.

Zu den vielfältigen Aufgaben eines Crossmedia Designers zählt die Mitwirkung in der Erstellung und Gestaltung unterschiedlichster Medienprodukte vom Ausstellungskatalog über Videoaufnahmen bis zur klassischen Zeitungsanzeige. Für den beruflichen Einsatz als Designer im Bereich Printmedien, digitale Medien oder Video wirst du durch das Crossmedia Design Studium am besten vorbereitet. An einer Universität oder einer Fachhochschule erwirbst du theoretisches Wissen und verbesserst deine praktischen Fertigkeiten. Kreatives Geschick, technisches Verständnis und kaufmännische Grundkenntnisse musst du jedoch selbst mitbringen, wenn du dich für ein Crossmedia Design Studium entscheidest. Während der akademischen Ausbildung lernst du die Vielfalt moderner Medien kennen und beherrschen.

Was ist Crossmedia Design?

Crossmedia Designer wirken in allen Medien mit und gestalten Content für unterschiedlichste Zwecke. Grafik, Texte und Filme werden von Crossmedia Designern ebenso produziert wie Texte, Audio oder sogar Games. Um Inhalte für neue Medien zu schaffen, solltest du die Grundlagen des Grafikdesigns beherrschen und dich in der Fotografie und Filmgestaltung sowie mit der Typografie auskennen. Crossmedia Design ist eine Weiterentwicklung des Kommunikationsdesigns und ein breit gefächerter Arbeitsbereich mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Zur Tätigkeit eines erfolgreichen Crossmedia Designers zählt auch journalistisches und kreatives Schreiben auf professionellem Niveau . Als Branche der Zukunft verbindet Crossmedia Design alte und neue Medien auf eine innovative Weise miteinander und bedient sich dabei der Grundlagen der Kommunikationspsychologie. Zu den möglichen Einsatzgebieten nach erfolgreich abgeschlossenem Crossmedia Design Studium zählt neben der Tätigkeit als 

Crossmedia Designer auch die Arbeit als Fotodesigner, Filmdesigner, Illustrator sowie als Internet-, Multimedia- und Animationsdesigner. Wenn du ausreichend Berufserfahrung gesammelt hast, kannst du zum Creative Director und Social Media Manager aufsteigen. 

Studieninhalte des Crossmedia Design Studiums

Das Crossmedia Design Studium ist praxisorientiert und wird durch vielfältige Inhalte geprägt. Im Mittelpunkt steht dabei das Identifizieren und Gestalten von Content. Hochschulen und Fachhochschulen vermitteln umfassendes Fachwissen im Bereich Grafikdesign, Film, Animation und Fotografie. Das Erlernen von journalistischem und kreativem Schreiben zählt ebenfalls zu den Studieninhalten des Crossmedia Design Studiums. Außerdem stehen übergeordnete Wissensgebiete wie Medienentwicklung, Marketing, Recherche und Kommunikationspsychologie auf dem Studienprogramm. Im praktischen Teil lernst du, wie du Botschaften oder Kampagnen am besten platzierst. Das erworbene Wissen kannst du in Projektarbeiten zielgerichtet umsetzen, indem du medienübergreifende Kommunikationskonzepte und oder visuelle Strategien entwickelst. Die Herausforderung besteht darin, die Inhalte passgenau auf das entsprechende Medium und die damit verbundenen Kommunikationsgewohnheiten abzustimmen. Während des Crossmedia Design Studiums kannst du dich auf ein bestimmtes Tätigkeitsfeld spezialisieren und deine eigenen Schwerpunkte setzen. Zu den Studienfächern und -themen zählen: 

  • Unterschiedliche Medien verzahnen
  • Medienübergreifende Platzierung von Kampagnen
  • Anwendung von Kreativtechniken
  • Vermittlung spannender Inhalte und Geschichten
  • Interface Design
  • Medienethik und Medienrecht
  • Kommunikationsstrategien und Kommunikationswissenschaften
  • Illustration, Zeichnen, Informationsgrafik

An den meisten Hochschulen schließt das Crossmedia Design Studium auch Themen wie Editorial Design, Creative Writing, Texten und Storytelling ein. Ebenfalls vermittelt werden die Grundlagen für Kommunikation und Recherche sowie Kenntnisse im Journalismus und der Unternehmenskommunikation. 

Voraussetzungen für das Crossmedia Design Studium

Für das Crossmedia Design Studium ist die allgemeine Hochschule (Abitur) oder die fachgebundene Hochschulreife (fachgebundenes Abitur) Voraussetzung. Ein Crossmedia Design Studium an einer Fachhochschule kannst du auch aufnehmen, wenn du über die Fachhochschulreife verfügst oder eine mindestens zweijährige Berufsausbildung im Medienbereich und eine mehrjährige Berufserfahrung in diesem oder einem ähnlichen Sektor vorweisen kannst. Über die Aufnahme in eine Hochschule oder Fachhochschule entscheidet eine vom jeweiligen Bildungsinstitut durchgeführte Eignungsprüfung, die erfolgreich bestanden werden muss. Ein Vollzeitstudium dauert im Regelfall drei Jahre und schließt mit dem Bachelor of Arts (B.A.)ab. Zu den persönlichen Voraussetzungen, die für ein Crossmedia Design Studium erforderlich sind, zählen neben analytischem Denken eine schnelle Auffassungsgabe, Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Belastbarkeit. 

Karriere nach dem Studium

Die Berufs- und Karrierechancen im Medienbereich sind sehr gut. Crossmedia Designer arbeiten in allen Sparten, in denen Medien und Kommunikation im Mittelpunkt stehen. Deine Einsatzmöglichkeiten sind deshalb vielfältig. Als potenzielle Arbeitgeber kommen beispielsweise: 

  • Medienunternehmen
  • Kommunikations- und Werbeagenturen
  • Internetunternehmen und Start-ups
  • Verlagsgesellschaften für Print- und Onlinemedien
  • Foto- und Filmproduktionsfirmen
  • Unternehmen der Games-Branche

infrage. Die Tätigkeit als Crossmedia Designer kannst du ebenfalls in Kommunikations- und Marketingabteilungen unterschiedlicher Unternehmen ausüben. Zu deinen täglichen Aufgaben zählt die selbstständige Entwicklung von Kreativkonzepten und Content sowie die Erarbeitung visueller Strategien. Das Einstiegsgehalt liegt am Anfang zwischen 2.000 bis 3.000 Euro und ist ebenfalls von deiner Position und der Größe des Unternehmens abhängig. Viele Studienabsolventen beginnen ihre Karriere mit einem sechsmonatigen Praktikum in einem Medienunternehmen. In dieser Zeit beträgt die Vergütung zwischen 800 bis 1.000 Euro monatlich. Nach einigen Berufsjahren kannst du mit einer Gehaltserhöhung rechnen. Erfahrene Crossmedia Designer mit vier- bis fünfjähriger Berufspraxis verdienen circa 3.000 bis 4.000 Euro im Monat. Durch die Übernahme einer Führungs- oder Fachexpertenrolle steigt das Gehalt nochmals. Wenn du dich im Medienbereich mit einer eigenen Agentur oder als Producer selbstständig machst, kannst du abhängig vom Auftragsvolumen erheblich mehr verdienen. 

Berufliche Chancen als Crossmedia Designer

Der Beruf des Crossmedia Designers zählt zu den anstrengenden Tätigkeiten und erfordert viel Einsatzbereitschaft und Disziplin. Die Bezahlung ist zumindest am Anfang deiner Karriere nicht gerade üppig, kann sich aber abhängig von deiner Berufserfahrung und den Einsatzmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens erhöhen. Der Alltag eines Crossmedia Designers ist durch die Einhaltung von Abgabefristen geprägt und kann daher recht stressig sein. Aufgrund von Deadlines sind häufig Überstunden notwendig, die in manchen Agenturen leider nicht bezahlt werden. Deine Mitverantwortung für ein Projekt ist ebenfalls von der Größe der Agentur abhängig. Während du in einem Kleinbetrieb sofort eigene Projekte übernimmst, arbeitest du in einem Medienkonzern im Team und unterstützt deine Kollegen. Große Agenturen, die mehr als fünfzig Mediendesigner beschäftigen, arbeiten häufig mit internationalen Geschäftspartnern zusammen. Gute Englischkenntnisse helfen dir, eine besser bezahlte Arbeitsstelle in einem multinationalen Unternehmen zu bekommen.

Wie hat dir diese Seite gefallen?

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0