Die Fotodesigner Ausbildung

Eines gleich mal vorweg: Der Beruf Fotograf und der Beruf Fotodesigner ist nicht ein und dasselbe. Als Fotodesigner musst du weit mehr “skills” auf der Pfanne haben, als ein Fotograf. Genau das ist der Grund, warum die Ausbildung Fotodesign ausschließlich schulisch erfolgt. Wenn du also nicht nur fotografieren willst, sondern als Fotodesigner kreative Bildkonzepte entwerfen möchtest, wenn dich das ganze „Drumherum“ eines Shootings ebenfalls brennend interessiert, wie beispielsweise die Requisiten organisieren, Kunden beraten, die Models zu casten, die digitale Bildbearbeitung der geschossenen Fotos zu steuern, die Verwertungsrechte abzusichern, dann bist du in diesem Beruf goldrichtig.

Warum du den Beruf zum/zur Fotodesigner/in nur an einer Schule wie der Lazi Akademie in Esslingen bei Stuttgart erlernen kannst, was du für die Bewerbung um einen der begehrten Ausbildungsplätze hier unbedingt mitbringen solltest und welches Wissen du für deinen späteren Beruf benötigst, erfährst du hier.

Die Ausbildung zum Fotodesigner im Fachbereich Fotografie und Mediendesign

Du liebt es, mit Menschen zu arbeiten und Models zu shooten. Genauso aber motiviert es dich, kreative Bild- und Designkonzepte für Produkte oder Dienstleistungen von Unternehmen zu entwickeln, zu wissen wie die Studio- und Lichttechnik funktioniert, aber auch wie ein professioneller Kundenauftrag kompetent abgewickelt wird. Kurz gesagt: Du willst rund um das Thema Fotografie alles wissen? Dann liegst du mit einer Ausbildung Fotodesign an der Lazi Akademie genau richtig.

Bildideen für ansprechende Fotos zu entwickeln, Shootings zu organisieren, hinter, aber auch manchmal vor der Kamera zu stehen, Castings zu organisieren, Verträge abzuschließen und den gesamten Bereich der digitalen Bildnachbearbeitung professionell zu managen – all das und noch vieles mehr lernst du während deiner dreijährigen Ausbildung zum Beruf der/des Fotodesigners/in im Fachbereich Fotografie und Mediendesign an der Lazi Akademie. 

Als zukünftige/r Fotodesigner/in musst du dich deinem späteren Beruf in sämtlichen Spielarten der Fotografie auskennen. Mode, Beauty, Architektur, Food & Beverage, Outdoor, Reportage, Werbung und vieles mehr. Genau das ist der Grund, warum du nur in Schulen wie der Lazi Akademie die vielfältige Foto-Praxis vermittelt bekommst. Denn kein Ausbildungsbetrieb und übrigens auch kein Studium ist in der Lage, diese komplexe Vielfalt an Praxiserfahrung und theoretischem Wissen in Sachen Foto-Design zu bieten. Allerdings: Ganz einfach ist es nicht, hier reinzukommen. Was du von vornherein dafür mitbringen solltest sind:

  • Kreativität und Lust auf Gestaltung
  • Technisches Verständnis
  • Organisationstalent
  • Freude an der Arbeit mit Menschen
  • Überzeugungsstärke
  • Kompetenz in Sachen Medien und Werbung

Wenn du die genannten Anforderungen bejahen kannst, bringen die Profis der Akademie dir den Rest bei und machen dich fit für eine Medien-Karriere im Berufsfeld Fotodesign. Die genauen, schulischen Ausbildungsinhalte findest du hier:

Und danach gleich noch ein Studium anhängen?

Kein Problem. Nach der dreijährigen Ausbildung an der Lazi Akademie zählt dein Lazi Diplom als automatische Zulassung zum Masterstudium an der University of Wolverhampton in England. Hier kannst du dich ohne zusätzliche Aufnahmeprüfung oder Numerus clausus-Hürde gleich zum Studium anmelden und in nur einem Jahr in einem selbst gewählten Thema deinen Master in Digital and Visual Communication machen. Perfekter kann ein Berufsstart als Fotodesigner/in fast nicht aussehen.

Deine Bewerbung

Die Lazi Akademie fordert im Gegensatz zu einem Studium an einer gängigen Hochschule oder zu anderen ONLINE keine Aufnahmeprüfung oder Bewerbermappe mit vorher mühevoll angefertigter Gestaltung. Vorausgesetzt werden Abitur oder Realschulabschluss bzw. Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung. Die Zulassung für einen der Ausbildungsplätze erfolgt hier über ein persönliches Bewerbungsgespräch, zu dem du dich jederzeit anmelden kannst, und einer im Anschluss an das Gespräch gestellten Kreativaufgabe, die du innerhalb von einer Woche bearbeiten sollst. Die Inhalte des Gesprächs sowie deine Ergebnisse der Kreativaufgabe entscheiden dann über deine Zulassung für einen der sehr begehrten Ausbildungsplätze zum/zur Fotodesigner/in im Fachbereich Fotodesign der Lazi Akademie. Übrigens: Deine Bewerbung kannst du völlig unproblematisch gleich im Anschluss an einen der monatlich stattfindenden Akademie-Infotage starten, bei denen du dich über die sämtlichen Themen der Fotodesigner Ausbildung informieren kannst. Die Termine, die Infos hierzu und die Möglichkeit, dich zu einem der kostenlosen Infotage anzumelden, erfährst du hier:

Nächste Führung am: 09. Juni 2020

TAGE

STD

MIN

SEK