Mediengestalter Bild und Ton Studium

Digitale Medien, Gestaltung und Kreativität fasziniert dich? Du willst mehr über das Zusammenspiel von bewegten Bild und Ton erfahren? Dann ist die Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton oder ein Studium genau das richtige für dich! Spielfilme, Kinofilme, Nachrichten- und Magazinbeiträge, Dokumentationen, Hörspiele, Werbespots, Lehrfilme, Musikvideos, Liveshows, Blogs und V-logs – hier probierst du dich immer wieder aus und hast bereits eine Menge Erfahrungen gesammelt. Du spürst aber auch, dass es für dich noch vieles gibt, was du lernen kannst, um ein richtiger Medienprofi zu werden. Deshalb denkst du auch über ein duales Studium zum Mediengestalter Bild und Ton nach. Welche Möglichkeiten es hierzu gibt, welche Voraussetzungen du für das Studium mitbringen musst und wie dein Berufswunsch “Mediengestalter Bild und Ton” auch alternativ Wirklichkeit werden kann, erfährst du hier.

Das duale Studium

Was Berufsfachschulen wie die Lazi Akademie in Esslingen bei Stuttgart bereits seit Jahrzehnten praktizieren, ist jetzt auch in den Studiengängen herkömmlicher Hochschulen angekommen: die duale Ausbildung mit Berufsabschluss und Studium. Zum einen arbeiten die Studierenden ganz normal in einem Betrieb und machen hier den Berufsabschluss Mediendesigner/in Bild und Ton. Zum anderen wird parallel noch an einer Hochschule ein Studium absolviert mit dem Schwerpunkt entweder in Journalismus oder in Unternehmenskommunikation. Duales Studium – was vielseitig klingt, wird jedoch wie gesagt bereits seit Jahrzehnten von Berufsfachschulen wie der Lazi Akademie praktiziert und übertroffen: Den staatlich anerkannten Mediengestalter Bild und Ton gibt es hier ebenfalls, nur die Schwerpunkte sind weitaus vielfältiger als im herkömmlichen Studium.

Film- und Mediendesign, Grafik- und Kommunikationsdesign oder Fotografie und Mediendesign lauten hier allein schon mal die Fachbereiche in denen hier ausgebildet wird. Und: Jeder der Fachbereiche bietet gleich eine Vielzahl von Spezialisierungsmöglichkeiten im Bereich Medien an – und nicht nur zwei. Das bedeutet, du lernst während deiner Ausbildung zum/zur Mediengestalter/in weit mehr als nur zwei Spezialgebiete kennen. Ein Muss in heutiger Zeit, will man später als Mediengestalter/in in den Unternehmen der Medienbranche die Möglichkeit auf gute Stellen mit ebensolchem Gehalt im Bereich Medien erhalten. Wie sich die Ausbildung Mediengestalter Bild und Ton an der Lazi Akademie gestaltet, wie du in nur zwei Semestern danach sogar den Master machen kannst und wie du dich bewerben kannst, um einen der begehrten Ausbildungsplätze in Esslingen zu erhalten, erfährst du hier.

Ausbildung Mediengestalter

Grundsätzlich erhältst du an der Lazi Akademie intensive Einblicke in die Inhalte aller drei Fachbereiche. Du lernst die „Workflows“ von Film-, Fotografie- und Grafikdesign-Produktionen kennen und zwar von der Vorplanung bis zur Fertigstellung. Für Mediengestalter/innen Bild und Ton heißt das Ideen entwickeln für entsprechende Medienformate, Drehbücher schreiben, die Produktionen vor und hinter den Kameras vorzubereiten und durchzuführen, die Nachbearbeitungen im Schnitt, Ton- und Sounddesign digital zu bewerkstelligen und für ein jeweils tadelloses Endprodukt zu sorgen. Gleichzeitig lernst du aber auch wie Medienproduktionen in Unternehmen professionell kalkuliert werden, wie sich die Rechtslage bei Veröffentlichung der Produktionen durch Medien darstellt und wie man Darsteller castet und vertraglich vereinbart. Das Ganze aber eben nicht nur für zwei, sondern gleich für eine ganze Reihe von möglichen Spezialisierungen. Du kannst dich hier – um nur einige zu nennen – auf die Berufe Regisseur, Kameramann, Sounddesigner, Aufnahmeleiter, aber auch Cutter, FX-Spezialist oder Producer vorbereiten. Wem das zu technisch orientiert ist, kann auch den Beruf Drehbuchschreiber/in, Texter/in oder Produzent/in anvisieren. Wie vielfältig sich das kreative Feld der Möglichkeiten hier tatsächlich in deiner Ausbildung gestaltet, erfährst du in den Informationen der folgenden Übersicht:

Ausbildung plus Studium

Auch das ist an der Lazi Akademie möglich. Denn mit deinem Abschluss zum staatlich anerkannten Mediendesigner Bild und Ton hast du automatisch auch den freien Zugang zum Masterstudium in den Studiengängen der englischen University of Wolverhampton erworben. In nur zwei weiteren Semestern kannst du hier gänzlich ohne neuerliche Aufnahmeprüfung den Masterabschluss machen. Danach bist du nicht nur ausgebildeter Mediendesigner, sondern auch „MA Digital & Visual Communications“ – eine Option, die dir in deiner späteren Berufslaufbahn nochmal zusätzliches Ansehen und hier und da auch zusätzliches Gehalt verschaffen kann. Du siehst also, alles, was dir die Universitäten und Hochschulen per duales Studium bieten, kann dir die Lazi Akademie als Berufsfachschule ebenfalls bieten – nur eben umfangreicher, was deine Spezialisierungsmöglichkeiten während der Ausbildung anbelangt.

Deine Bewerbung

Noch ein gravierender Unterschied zu den herkömmlichen Unis und Hochschulen: An der Lazi Akademie musst du für die Bewerbung überhaupt keine Aufnahmeprüfung machen oder eine Bewerbermappe vorzeigen. Wenn du einen Abitur- oder Realschulabschluss hast, kannst du dich mit einem persönlichen Gespräch bewerben und erhältst im Lauf des Gesprächs eine Kreativaufgabe, die du bearbeiten musst. Danach wird entschieden, ob du einen der sehr begehrten Ausbildungsplätze an der Lazi Akademie erhältst und die Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton beginnen kannst. Mehr Informationen und tiefere Einblicke kannst du an einem der monatlich stattfindenden Infotage erfahren oder bei einer individuellen Campusführung, die du jederzeit problemlos bei uns vereinbaren kannst – bei Bedarf auch komplett online. Informationen zu den Infotagen erfährst du hier:

Nächste Tour am: 04. Dezember 2020

TAGE

STD

MIN

SEK